26. Mai 2024
Künstliche Intelligenz

Zukunft des Tourismus: Wie KI das Reisen verändern kann

Die Tourismusbranche steht vor potenziell tiefgreifenden Veränderungen durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). Eine zunehmende Integration von generativer KI, wie zum Beispiel dem Textroboter ChatGPT, verspricht personalisierte Reiseempfehlungen und revolutioniert die Planung und Buchung von Reisen. Während einige Experten auf die Effizienzgewinne durch KI hinweisen, betonen andere die unersetzliche Bedeutung menschlicher Expertise und persönlicher Kundenkontakte in der Reiseberatung.

Generative KI und die Veränderung der Reisebranche

TUI-Manager Pieter Jordaan erwartet einen bedeutsamen Einfluss von generativer KI auf die Tourismusbranche. Durch die Nutzung dieser Technologie könnten Unternehmen effizienter agieren und Produkte schneller entwickeln. Die Fähigkeit der generativen KI, auf Basis vorhandener Informationen neue Inhalte zu erstellen, ermöglicht personalisierte Reisevorschläge und Ausflugsideen für die Endnutzer. Ein Beispiel hierfür ist die App von TUI in Großbritannien, die ChatGPT verwendet, um auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden einzugehen.

Menschliche Expertise und der Einsatz von KI

Trotz der Fortschritte in der KI-Technologie betonen Branchenexperten wie Schauinsland-Reisen und der Deutsche Reiseverband (DRV) die unersetzliche Rolle qualifizierter Fachkräfte. Diese Experten kennen die Wünsche und Vorlieben der Kunden und können maßgeschneiderte Angebote erstellen, die über die Möglichkeiten der KI hinausgehen. Unternehmen wie DER-Touristik erkennen die Chancen der Automatisierung bei der Entlastung von Mitarbeitern von Routineaufgaben, betonen jedoch gleichzeitig die Bedeutung des persönlichen Kundenkontakts.

KI und Datenschutz

Die Einführung von KI in der Tourismusbranche wirft auch Datenschutzfragen auf. TUI plant, den Textroboter ChatGPT in Deutschland einzusetzen und betont dabei die Wahrung der Sicherheit und den Schutz der Kundendaten. Maßnahmen zur Überprüfung der von ChatGPT generierten Antworten sollen sicherstellen, dass nur relevante und korrekte Informationen an die Kunden weitergegeben werden.

Fazit: Die Symbiose von KI und menschlicher Expertise

Die Zukunft des Tourismus könnte von einer effizienten Integration von Künstlicher Intelligenz geprägt sein. Generative KI bietet die Möglichkeit, personalisierte Reiseempfehlungen und -erfahrungen zu schaffen. Dennoch bleibt die Expertise qualifizierter Fachkräfte unverzichtbar, da menschliche Intuition und individuelle Kundenbetreuung Aspekte sind, die KI allein nicht abdecken kann. Insgesamt zeichnet sich ab, dass die optimale Nutzung von KI in der Tourismusbranche auf einer ausgewogenen Kombination von Technologie und menschlicher Interaktion basieren wird.

Mehr dazu hier auf tagesschau.de


Photo by Tara Winstead: https://www.pexels.com/photo/robot-pointing-on-a-wall-8386440/